Förderung


SOLARSTROM-FÖRDERUNG DURCH EEG GEREGELT

Photovoltaikanlagen werden in Deutschland immer beliebter. Laut einer aktuellen Umfrage von Emnid sind mehr als 90% der Deutschen für eine stärkere Nutzung von Solarenergie. Hier gibt es interessante Förderwege.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist hierfür die Grundlage und regelt die Förderung aller bundesdeutschen Photovoltaikanlagen.

Im gesamten Förderzeitraum bleibt die Höhe der Einspeisevergütung für den Solarstrom gleich. Sie wird für 20 Jahre zuzüglich der Monate im Jahr der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage gezahlt.

Die Einspeisevergütung für Solarstrom ist je nach Größe der Photovoltaikanlage gestaffelt und wird in Cent je kWh angegeben.

EEG Vergütungssätze 2017

Gültig für Inbetriebnahmen im August 2017.

Sie beträgt für Dachanlagen:

  0 kWp bis   10 kWp = 12,21 Cent je kWh

10 kWp bis   40 kWp = 11,87 Cent je kWh

40 kWp bis 100 kWp = 10,60 Cent je kWh

 

Um von der Eigenverbrauchsregelung zu profitieren, wird der Einspeisezähler montiert und zusätzlich der bei Ihnen vorhandene Zähler gegen einen Zweirichtungszähler getauscht.

Das Bild zeigt die elektrische Verschaltung, wie sie von unseren Meisterbetrieben des Elektrohandwerks durchgeführt wird:

Sobald Ihre PV-Anlage Strom erzeugt, verbrauchen Sie einen Teil dieser Energie selbst. Je nachdem von welchem Anbieter Sie Strom beziehen, sparen Sie Stromkosten in Höhe von ca. 25,00 Cent je kWh (Netto).

Weil mit steigenden Strompreisen zu rechnen ist, wird somit der finanzielle Vorteil von Jahr zu Jahr immer größer!

Überschüssiger Solarstrom, der von Ihnen nicht selbst verbraucht werden kann, wird ins öffentliche Stromnetz für die gesetzlich festgeschriebene Einspeisevergütung verkauft.

Ertragsberechnung am Beispiel einer Photovoltaikanlage mit 6 kWp Leistung bei einer Inbetriebnahme im August 2017. Der Lithium-Ionen-Speicher mit 4,5 kWh nutzbarer Kapaziät ist für einen Jahresstromverbrauch von circa 3.500 kWh ausgelegt.

 

Eine 6 kWp Photovoltaikanlage erzeugt jedes Jahr: 5.100 kWh
45 % vom erzeugten Solarstrom nutzen Sie selbst: 2.300 kWh
55 % wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist:     2.800 kWh

Die Berechnung:

Ersparnis Stromkosten:  2.300 kWh x 25,00 ct. = 575,00 EUR
Verkaufter Solarstrom:    2.800 kWh x 12,21 ct. = 341,88 EUR

Ertrag pro Jahr insgesamt:                               916,88 EUR

Ab sofort können Sie sich von steigenden Strompreisen unabhängiger machen! Der Gesetzgeber hat die Möglichkeit geschaffen, den erzeugten Solarstrom selbst zu nutzen. Wenn zusätzlich Energiespeicher zum Einsatz kommen, können die Stromkosten noch weiter gesenkt werden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns: » Kontakt